Mein wichtigstes Foto 2017 – Traboules of Lyon

Traboules of Lyon

Traboules of Lyon

Heute möchte ich mein absolutes Lieblingsfoto vorstellen, das ich 2017 geschossen habe. Ich folge somit der Aufforderung des bekannten deutschen Fotomagazin Kwerfeldein.de.

Mein wichtigstes Foto vom letzten Jahr heißt „Traboules of Lyon“! Das Foto ist im November 2017 in Lyon entstanden und zeigt den Weg in das Licht. Die Person bin ich selbst! Das Foto kann man auf verschiedene Arten deuten. Es ist der Ausgang aus dem Geheimnisvollen oder dem Chaos. Der Ausgang wird vom Licht symbolisiert wird. Es ist aber auch der Weg in das Unbekannte im Sinne „Geh nicht in das Licht“! Es ist somit ein Foto mit einer gewissen Ambivalenz.

Passend dazu wurde das Foto in einem der geheimen Gängen, den Traboules in Lyon, in Frankreich geschossen. Die Traboules sind Passagen durch Häuser und wurden angelegt, damit die Seidenweber Stoffe schneller und vor Regen geschützt transportieren konnten. Die Traboules spielten mehrfach eine wichtige Rolle für den Widerstand der Bürger Lyons, als Versteck und Fluchtweg, so etwa beim Aufstand der Seidenweber sowie für die Résistance im Zweiten Weltkrieg.

Geschossen habe ich das Bild mit der Sony Alpha 6000 und dem Sony-Zeiss SEL 1670 F4 ZA OSS. Die Kamera war auf einem Stativ montiert. Das Bild hatte einen nahezu nativen Schwarz-Weiß Look und wurde in Lightroom nicht allzuviel bearbeitet. Es wurde leicht entsättigt, die Kontraste erhöht und ein wenig mit Dodge and Burn gearbeitet.

Traboules of Lyon (16 mm – F/5.6 – 5s – ISO 250)

Traboules of Lyon

Schreibe einen Kommentar