Sonnenuntergang am Attersee

Sonnenuntergang Drachenwand

Sonnenuntergang am Attersee

Für mich ist der Attersee zweifellos einer der schönsten Seen Österreichs. Das glasklare blaue Wasser, die Berge im Süden und die spektakulären Ausblicke von den Aussichtspunkten oberhalb des Gewässers sind in Österreich kaum zu übertreffen.

Bei Schlechtwetter kann man das Klimt Museum in Seewalchen besuchen.

Panorama Attersee Schoberstein-1

Panorama Attersee vom Schoberstein

Ich war schön öfters zum Wandern, Kajakfahren und Fotografieren am Attersee! Steinbach im Süden des Sees ist übrigens ein zertifiziertes Bergsteigerdorf des Alpenverein und hat den Urlaubern einiges zu bieten, Infos dazu findet ihr hier.

Wenn die Sonne am See untergeht

Für mich legendär ist der Sonnenuntergang am Attersee. Die Sonne geht im Westen direkt beim Schafberg und der Drachenwand des benachbarten Mondsee unter. In der Abendsonne wird das Höllengebirge, das sich im Südosten des Sees erhebt, blutrot gefärbt. Diesen Zeitpunkt muss man aber perfekt erwischen, denn das „brennende Höllengebirge“ zeigt sich abends nur einen kurzen Augenblick.

Höllengebirge Abendsonne

Wenn die „Hölle“ brennt

Im Verlauf des Sonnenuntergangs erscheinen unglaublich viele Farbstimmungen, die zu unterschiedlichen Jahreszeiten total verschieden wirken können.

Ich habe den Sonnenuntergang am Attersee im späten Sommer und im Herbst fotografiert. Ich kann echt empfehlen Euch einen Abend Zeit zu nehmen und das Naturschauspiel zu beobachten.

Am See selbst gibt es dafür im Süden zahlreiche einfach zu erreichende Aussichtspunkt. Sucht dazu im besten die Region von Steinbach bis Unterach am Attersee auf.

Raus mit dem Kajak

Im Sommer bin ich abends mit dem Kajak dem Sonnenuntergang entgegengefahren. Dadurch habe ich Fotos schießen können, die vom Ufer aus nicht möglich gewesen wären. Wie so oft macht es die Perspektive beim Fotografieren nun mal aus.

Nur aus dem Kajak machbar 🙂

Folgendes Equipment habe ich verwendet

Für diese Landschaftsaufnahmen empfehle ich einen Brennweitenbereich von ca. 10-200 mm abzudecken. Die Fotos in diesem Beitrag sind über mehrere Jahre entstanden, somit hat sich bei mir auch kameratechnisch einiges verändert.

Die älteren Fotos habe ich mit einer Canon 6D und dem Canon EF 17-40mm/1:4,0 L geschossen. Eine gute Linse, die allerdings am Rand etwas unscharf wird.

Schafberg im Sonnenuntergang

Der Westen des Attersee im Sonnernuntergang (älteres Foto mit der Canon 6D)

Mittlerweile fotografiere ich ausschließlich mit Sony Kameras und die neueren Fotos, wie jene aus dem Kajak, sind mit einer Sony RX100 VI und einer Sony Alpha 7 III mit dem Zeiss Loxia 2.8/21 mm entstanden.

Das Zeiss Loxia ist wohl eine der besten Linsen, die ich jemals verwendet habe. Die Fotos werden knackscharf bis zum Rand und sie macht unglaublich schöne Sonnensterne, die ihr auf den Fotos sicher sofort entdecken werdet.

Sonnenuntergang an der Drachenwand, Aufnahme mit dem Zeiss Loxia 21 mm

Gelohnt hat sich ein Urlaub am Attersee allemal, denn es sind sehr spannende Aufnahmen entstanden.

Schreibe einen Kommentar