Mein Projekt – Berge der Welt

Berge der Welt

Meine Leidenschaft für die Berge

Bergwelten haben mich schon immer magisch angezogen!

 

Meine große Leidenschaft für die Berge entstand relativ zeitgleich mit meinen Anfängen in der Fotografie.

 

Seit damals sind die Berge meine liebsten Fotomotive und Teil meiner kreativen Foto-Projekte.

 

Zwischen dem Wandern und Bergsteigen und dem Fotografieren ist eine Synergie entstanden…das eine geht bei mir ohne dem anderen einfach nicht.

 

Am Titelbild stehe ich direkt unter dem Mount Everest, ein Traum wird wahr!

 

Aber wie kam es eigentlich dazu?

Der höchste Berg Österreichs – Der Großglockner

Als Österreicher habe ich natürlich viel Zeit in den Alpen verbracht, bin auf den meisten hohen Bergen in meinem Heimatland gestanden und habe den einen oder anderen 4000er in den Westalpen bestiegen.

Lange meine große Leidenschaft – Das Bergsteigen in den Alpen

Ebenso habe ich mir die schönsten Orte der Alpen angesehen und die klassischen Alpenlandschaften fotografiert. 

 

Hier sind ein paar Beiträge von mir mit einem Bezug zu den Alpen:

Die schönsten Orte der Alpen

Die Berge der Welt

Nachdem ich in den Alpen vieles gesehen hatte, stieg natürlich auch die Neugierde, wie es in den Bergen abseits der heimischen Gebirge aussehen würde.

 

Natürlich war ich auch auf der Suche nach neuen und spektakulären Fotomotiven.

 

Und so nach und nach ist eigentlich ganz zufällig mein persönliches Fotoprojekt „Die Berge der Welt“ entstanden.

 

Seit 2017 reise ich während meines Urlaubes um den Globus, um mir die schönsten und exotischsten Berge der Welt anzusehen.

Im Norden der Emirate - Wo alles begann...

Meer und Berge in Musandam

Meine erste Reise in ferne Bergwelten fand im Winter 2017 in die Emirate statt.

 

Dubai hatte ich vor zehn Jahren schon besucht.

Arabische Wasser und Bergwelten

Diesmal wollte ich mir die Emirate allerdings abseits der künstlichen Metropole ansehen und bin in den Norden nach Ras Al Khaimah gereist, um das Hadschar-Gebirge zu besuchen.

 

Die gigantischen Fjorde von Musandam, der angrenzenden Exklave des Oman an der Straße von Hormus, waren einfach großartig!

 

In den folgenden Reiseberichten erzähle ich von meiner Reise in den Oman und in die Emirate:

In den Weiten der Fjorde ist irgendetwas mit mir passiert, was ich selbst heute nicht so recht erklären kann.

 

Ich steckte gerade mitten in großen privaten Problemen, aber nach der Reise waren für mich die Dinge klarer und der Ballast, den ich damals mit mir herumschleppte, war leichter.

 

Hier wurde mir auch klar, dass ich erst am Anfang einer großen Reise stehe und ich mein Projekt vertiefen musste.

Einmal Tibet und den Mount Everest sehen...

Der höchste Berg der Welt  – Mount Everest in Tibet

Meine Reise 2018 nach Lhasa, zum Mount Everest und zum heiligen Kailash war sicher mein größtes Erlebnis in fremden Bergwelten.

 

Diese Reise war ein sehr emotionales Ereignis, da es während einer Zeit stattfand, wo sich in meinem Leben gerade, wie oben schon angeführt, sehr viel verändert hat.

Faszination Tibet

In 16 Tagen bin ich von Lhasa über 1000 km durch das Tibetische Hochland gereist, habe Klöster besucht, am Fuße des Mount Everest geschlafen und den heiligsten aller Berge, den Kailash, umrundet.

 

In diesen Beiträgen erzähle ich von meinen Abenteuern im Himalaya:

Schottischen Highlands & Islands

Mystische Landschaft in Schottland

Im Sommer 2019 entschloss ich mich, nach der sehr anstrengenden Reise nach Tibet, in Europa zu bleiben.

 

Diesmal keine Höhen von über 5000 m wie im Himalaya!

 

Die Schottischen Highlands waren mir noch komplett unbekannt und wurden daher zu meinem nächsten Reiseprojekt.

Schottische Highlands and Islands

Ich war allerdings nicht nur in den Highlands unterwegs, sondern habe auch die Isle of Mull, Iona und Staffa, also ein paar Inseln der Inneren Hebriden besucht.

 

Eine gute Wahl zusammen mit den schottischen Highlands, denn die westlichen Inselgruppen haben wirklich einen besonderen Flair.

An den Schottischen Stränden

Hier weitere Infos zum Wandern in den Highlands und auf den Hebriden:

Die Berge im Norden Äthiopiens

Simien Mountains im Norden Äthiopiens

Nach meinen Reisen auf die Arabische Halbinsel, in den Himalaya und in die schottischen Highlands, wollte ich mir unbedingt auch Berge in Afrika ansehen. 

 

Afrika war bis dato ein weißer Fleck auf meiner Reiselandkarte, aber das sollte sich Ende 2019 ändern.

Auf 4000 m Höhe im Äthiopischen Hochland

Viele Abenteurer zieht es auf den höchsten Berg Afrikas, den Kilimandscharo.

 

Spricht natürlich nichts dagegen, aber ich persönlich mag es dann doch etwas weniger überlaufen und auch etwas exotischer. 

 

Die Berge im Norden Äthiopiens, die Simien Mountains und Gheralta Berge, sind tatsächlich exotisch, aber auch unglaublich reizvoll und so anders, als das, was ich bei meinen Bergreisen bis jetzt gesehen habe.

Berge und Kultur im Norden Äthiopiens

Äthiopien war ein großes Abenteuer und kann ich wirklich sehr empfehlen.

 

Meine Reiseberichte aus Äthiopien findest du hier:

Warum mache ich das hier alles?

Ganz einfach…weil das Geschriebene für mich mein Reisetagebuch ist und ich Menschen, die auch gerne Reisen, einfach Informationen bereitstellen möchte, die vorab vielleicht helfen können.

 

Ich lese vor meinen Reisen auch intensiv und bin sehr dankbar für authentische Reiseberichte.

 

Außerdem finde ich es schön, wenn man mit Gleichgesinnten in Kontakt treten kann, und über meinen Blog ist das sehr schön möglich!

Mit mit zusammenarbeiten ?

Klar, sehr gerne!

 

Im Bereich Reise- und Outdoor-Fotografie bin ich immer auf der Suche nach spannenden Projekten.

 

Ich schreibe Gastbeiträge und stehe euch als Content Creator zur Verfügung.

 

Kooperationen mit anderen Bloggern finde ich ebenso sehr reizvoll!

 

Gerne arbeite ich an Reiseberichten für Reiseagenturen mit zahlreichen Fotos, oder dokumentiere Outdoor-Projekte jeglicher Art.

Wie geht es weiter?

Ihr kennt sicher das Gefühl, wenn man von einer Reise zurückkommt und man so überwältigt von den erlebten Erfahrungen ist.

 

Man schwebt dann eine Zeitlang auf einer Welle der Glückseligkeit, nur irgendwann holt einem der Alltag wieder ein.

 

Also ist nach der Reise auch automatisch vor der Reise, oder?

 

So geht es mir oft und das nächste Projekt ist dann meist schon geplant.

Stefan Blog

Über den Author

Der Wiener Fotograf und Autor Stefan Czurda ist Outdoor-Liebhaber, sportbegeistert und bereist exotische Bergwelten rund um den Globus.

Wollt ihr mehr über mich erfahren oder mit mir zusammenarbeiten, dann freue ich mich, wenn ihr hier vorbeischaut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.