Musandam – Die Fjorde des Oman

Musandam

Musandam

Nachdem ich Euch in einem meiner letzten Beiträge über meinen Trip auf den höchsten Berg der Emirate erzählt habe, möchte ich Euch heute über einen weiteren absolut lohnenswerten Ausflug auf der arabischen Halbinsel erzählen. Wenn Ihr in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) Urlaub macht, solltet Ihr unbedingt nach Musandam fahren, wo ihr die Fjorde des Oman besuchen solltet.

Ohne Übertreibung war das wohl einer der schönsten Ausflüge, den ich in den Bergen jemals machen durfte!

Ende 2017 habe ich eine Woche in Ras Al Khaimah (RAK), im Norden der VAE verbracht. RAK liegt nicht all zuweit entfernt von der Grenze des Oman. Daran angrenzend Richtung Norden befindet sich die Halbinsel Musandam, die zum Staatsgebiet des Oman zählt und die arabische Seite der Straße von Hormus ausmacht.

Musandam ist eine sogenannte Exklave, das heißt die Halbinsel selbst ist nicht mit dem eigentlichen Staatsgebiet des Oman verbunden. Dazwischen liegen Teile der Emirate.

Aufgrund der strategischen Wichtigkeit der Straße von Hormus war Musandam lange militärisches Sperrgebiet und hat sich erst in den letzten zehn Jahren dem Tourismus geöffnet. Dementsprechend ist die Region auch noch weitgehend unberührt!

Norwegen Arabiens – Fjorde des Oman

Landschaftlich ist Musandam vor allem wegen seiner Bergwelten einen Besuch wert. Aufgrund der imposanten Fjorde am Nordende der Halbinsel wird Musandam auch gerne das „Norwegen Arabiens“ genannt.

Grund genug für mich als Bergliebhaber und Fotograf die Fjorde des Oman zu besuchen. Wie Ihr auf dem folgenden Panoramabild sehen könnt ist die Landschaft wirklich einzigartig!

Die Fjorde des Oman

„Norwegen Arabiens“ – Die Fjorde des Oman

Ausflug in den Oman

In den Emiraten werden Reisen für Touristen nach Musandam häufig angeboten. Fragt einfach in eurem Hotel, wo Ihr am besten einen Ausflug nach Musandam buchen könnt. Ihr müsst auf jeden Fall einen ganzen Tag einrechnen und wirklich früh starten. Den Reisepass dürft ihr nicht vergessen! Von Dubai dauert sie Reise noch etwas länger als von RAK, von wo Ihr ca. eine Stunde mit dem Bus bis zur Grenze braucht.

An der Grenze müßt ihr dann mindestens eine Stunde, vielleicht auch ein bisschen mehr einrechnen, denn Ihr werdet sowohl an der Grenze der Emirate, als auch von den Behörden des Oman kontrolliert. Ihr müßt auch eine paar Sachen ausfüllen, um ein Visum zu bekommen. Die Grenzbeamten schauen zwar etwas finster sind aber sehr korrekt und man wird bei der Passkontrolle mit vollem Nachnamen persönlich angesprochen. Auf das wird viel wert gelegt!

Bitte beachtet auch, dass das Fotografieren an den Einrichtungen der Grenze strengstens verboten ist!

Danach geht es mit dem Bus weiter entlang der Küste, bis ihr nach einer weiteren Stunde die Ortschaft Khasab im Norden der Halbinsel erreicht. Khasab ist die Hauptstadt von Musandam und bedeutet auf arabisch „Fruchtbarkeit“, was auf das frische Wasser und das florierende Dattelwachstum Bezug nimmt.

Arabische Dhow

Arabische Dhow in Khasab

Mit der Dhow von Khasab nach Khor Sham

In Khasab gehe ich zusammen mit der vorwiegend deutschsprachigen Reisegruppe an Board einer Dhow, ein in Arabien weitverbreiteter Schiffstyp. Wir müssen alle unsere Schuhe ausziehen und nehmen am oberen Deck gemütlich auf Teppichen und Pölstern Platz.

Die Schiffart nach Khor Sham, in das 16 km lange spektakuläre Fjord, kann nun beginnen.

Nach ca. 20 min erreichen wir den Eingang des Fjords. Was soll man sagen, ich kenne die Alpen wirklich in- und auswendig, aber die fremde und unberührte Landschaft aus Meer und Bergen hier im Oman hat schon einen ganz anderen Reiz.

Ehrfürchtig starre ich in die Berge hinauf und schieße zahlreiche Fotos – einfach unglaublich hier!

Khor Sham

Unglaubliche Landschaft

Wie Ihr seht ist es den gesamten Tag unglaublich diesig und die Sonne brennt auf uns herab! Wir besuchen zunächst die kleine Ortschaft Nadifi. Im Fjord leben tatsächlich Menschen, die die Stadt nur mit einem kleinen Boot erreichen können. Im Fjord gibt es noch weitere Ortschaften, die aber im Rahmen der Tour aus Respekt den Einheimischen gegenüber nicht betreten werden dürfen.

Wir bleiben an mehreren Orten unter den Bergen stehen, damit die Leute schnorcheln gehen können. Dazwischen gibt es eine wirklich köstliche Mahlzeit! Die Berge sind hier keine 1000 m hoch, wirken aber aufgrund des angrenzenden Meers unglaublich erhaben.

Ich nutze die Zeit, um weitere Fotos zu schießen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen!

Während ich die Zeit an Board genieße, fängt einer der arabischen Besatzungsmitglieder einen Seestern (…er wird natürlich wieder freigelassen)!

Seestern

Wir verbringen gut 4-5 Stunden am Boot und fahren tief in das Fjord hinein. Kajakfahren kann man hier übrigens auch.

Seht Ihr den Kajakfahrer auf dem Bild?

Kajakfahren im Oman

Kajakfahren im Oman

Es ist bereits später am Nachmittag und die warme Nachmittagssonne glänzt am Meer. Am Rückweg nach Khasab können wir eine Kolonie von Delfinen sehen, nach der wir schon den ganzen Tag sehnsüchtig Ausschau gehalten haben.

Weitwinkelobjektiv zum Abbilden weitläufiger Berglandschaften

Weitläufige Berglandschaften und Panoramabilder lassen sich besonders gut mit einem Weitwinkelobjektiv abbilden. Viele der Fotos, die Ihr in diesem Beitrag sieht, sind mit dem Sony SEL1018 F4 OSS  (10-18mm) Superweitwinkelobjektiv entstanden. Ich habe diese ausgezeichnete APS-C Linse an meiner Sony Alpha 6000 schon für viele meiner Bergfotos der Alpen verwendet.

Die Panoramas habe ich aus der Hand geschossen und die Einzelbilder in Lightroom zusammengesetzt. Wie mache ich das? Zu dem Thema Panoramafotografie habe ich einen detaillierten Guide verfasst, den ihr euch hier ansehen könnt.

Panoramafotografie

Die Fjorde des Oman – Ein Ort der berührt

Gegen 18.00 verlasse ich die Dhow und mach mich mit dem Bus auf die Heimreise. Es ist bereits dunkel.

Dieser Ausflug hat mich wirklich sehr berührt, man ist so klein in dieser Landschaft und nimmt nach so einem Ereignis einfach unglaublich viel Positives mit nach Hause.

Musandam – Die Fjorde des Oman: Ein Kraftort aus Wasser und Bergen!

Musandam Fjorde Oman

Share this...
Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar