Graufilteraufnahmen mit Kompaktkamera – Carry Speed MagFilter Filteradapter Test

Graufilteraufnahmen mit Kompaktkamera

Graufilteraufnahmen mit Kompaktkamera

Wenn ich manchmal draußen in der Natur oder auf Reisen bin, hab ich oft keine Lust zu viel Kameraequipment mit mir herumzuschleppen.

Eine gute Kompaktkamera – wie meine Sony RX100 und ein wenig Zubehör – muss dann einfach reichen.

Wenn man viel im Outdoorbereich fotografiert, zählt jedes Gramm an Gewicht und Platz beim Tragen von Fotografie-Equipment.

Langzeitbelichtungen auch mit der Kompaktkamera?

In der Natur komme ich immer wieder an Wasserfällen, Flüssen oder Seen vorbei und dann möchte ich gerne Langzeitaufnahmen mit schönen Wassereffekten machen.

Dazu braucht man neben einem Stativ natürlich einen passenden Graufilter und ein Schraubgewinde an seinem Objektiv.

Für mein Zeiss Loxia 21 besitze ich einen 52 mm ND 3 Filter von B+W. Diese Filter kann Licht um 10 Blendenstufen reduzieren, was bei Tageslicht benötigt wird, um stimmungsvolle Langzeitbelichtungen zu machen.

Ihr kennt ja alle solche reizvollen Fotos!

Graufilteraufnahmen mit Kompaktkamera

Graufilteraufnahmen mit Kompaktkamera….muss doch möglich sein?

Diesen hochwertigen Filter möchte ich nun an meiner Sony-RX100 Kompaktkamera nutzen. Kompaktkameras besitzen ja in der Regel kein Filtergewinde. Solche Aufnahmen müssen ja trotzdem irgendwie möglich sein, oder?

Carry Speed MagFilter Filteradapter Test

Nach einer kurzen Recherche im Netz bin ich fündig geworden und habe mir ein passendes Produkt, den Carry Speed MagFilter Filteradapter, bestellt, mit dem ich den Filter an der Kompaktkamera monierten kann.

Ein sehr einfaches und leicht zu handhabendes Produkt. Teuer ist es auch nicht!

Ein magnetischen Metallring wird stabil auf die Front des Objektives der Kompaktkamera geklebt. Auf diesen könnt ihr dann das mitgelieferte Filtergewinde per Magnet befestigen.

Es werden drei verschiedene Filterdurchmesser – 49 mm, 52 mm und 55 mm – angeboten.  Ich habe passend zu meinem B+W Filter ein Gewinde mit 52 mm Durchmesser bestellt.

Carry Speed MagFilter Filteradapter

Carry Speed MagFilter Filteradapter Test

Zusätzlich bekommt ihr noch einen Ersatzklebering und eine schicke Neoprentasche

Alle Komponenten sind hochwertig.

Der Metallring wird sehr stabil am Objektiv verklebt und die magnetische Anziehung zum Filtergewinde ist stark genug für einen stabilen Halt während der Aufnahmen, aber auch wieder kinderleicht lösbar.

Für die Filteraufnahme mit der Kompaktkamera brauche ich folgendes Zubehör:

Zubehör Graufilteraufnahmen mit Kompaktkamera

Zubehör für Filteraufnahmen mit der Kompaktkamera

Graufilteraufnahmen mit Kompaktkamera – So geht es

Bei einem meiner Ausflüge in die Berge Österreichs habe ich dann ein passendes Szenario mit einem Wasserfall in den Bergen gefunden, wo ich dann meine ersten Langzeitaufnahmen mit dem oben beschriebenen Zubehör testen konnte.

Die Schnellwechselplatte schnell auf in das Gewinde der Kamera geschraubt, Kompaktkamera auf das Carbonstativ montiert, Filtergewinde plus Filter per Magnet an die Sony RX100 geklebt und schon ist das Setup für die Graufilteraufnahme fertig.

Nun gehe ich folgendermaßen vor:

  1. Ich wähle den Zeitautomatikmodus und schalte den Autofokus aus und fokussiere anhand einer Methode, die ich minimale Distanz nenne, um die größtmögliche Tiefenschärfe zu bekommen. Einen Artikel zu dieser Methode findet ihr hier.
  2. Scharfgestellt wird manuell! Die Sony RX100 wechselt im manuellen Fokusmodus automatisch zur Fokuslupe, was das Scharfstellen erleichtert. Die Sony RX100 hat sensorbedingt ein Schärfeoptimum bei f4-5.6, wie mein Test der Sony RX100-Bildqualität gezeigt hat. Aufgrund der kleinen Sensorgröße habe ich ausreichend Schärfentiefe für die Aufnahme des Wasserfalls.
  3. Ich wähle Blende f/4, 1/80s und ISO 100 und mache ein Testbild ohne Filter. Die Schärfe wird im Sucher bei Vergrößerung nochmals nachkontrolliert.
  4. Passt alles, setze ich das magnetische Filtergewinde samt Graufilter auf das Objektiv. Die Belichtungsmessung funktioniert trotz Filter gut und die Belichtungszeit von 10 s  wird anhand der Zeitautomatik gestellt. Das ist sehr praktisch, denn so spart man sich das Herumrechnen oder das Nachsehen der Belichtungszeit in Tabellen. Kleinere Helligkeitsunterschiede lassen sich in Lightroom ausbessern, wenn ihr in RAW fotografiert.
  5. Mit dem 2 s Timer auslösen um Verwackeln zu vermeiden und die Langzeitbelichtung ist fertig.

Hier nun das Ergebnis mit und ohne Graufilter

Carry Speed MagFilter Filteradapter Test – Langzeitaufnahmen Wasserfall bei 24 mm mit der Sony RX100

Randabschattung durch den Filteradapter

Technisch ist die Langzeitaufnahme in Ordnung. Die Bildschärfe passt auch bei der rechten Aufnahme mit Filter. Es gibt eine dezente Farbverschiebung durch den Filter, die sich aber in der Nachbearbeitung der RAW-Aufnahme problemlos korrigieren lässt.

Was allerdings deutlich bemerkbar ist, ist eine Randabschattung durch das Filterkonstrukt. Die Aufnahme ist bei 24 mm Kleinbildäquivalent entstandenen, also bei der maximalen Weitwinkeleinstellung der Sony RX100 VI. Auf dem Foto oben ist sie dezent sichtbar.

Hier in dem folgenden Bild kann man sich noch deutlicher sehen.

Abschattung durch Graufilter

Carry Speed MagFilter Filteradapter Test – Randabschattung bei 24 mm an der Sony RX100 VI

Die Abschattung ist allerdings bei der nächsten Zoomstufe, also bei 26 mm, verschwunden.

Wie ihr im folgenden Vergleich sehen könnt, ist bei 26 mm (rechtes Bild) nichts mehr von einer Vignettierung zu sehen, sehr wohl aber beim selben Ausschnitt bei 24 mm (linkes Bild).

Keine Randabschattung (rechts) bei 26 mm an der Sony RX100 VI

Fazit – Graufilteraufnahmen mit Kompaktkamera

Also eigentlich wäre Carry Speed MagFilter Filteradapter ein sehr cooles hochwertiges Produkt, mit dem sich Filteraufnahmen relativ leicht und unkompliziert an der SonyRX-100 Serie machen lassen.

Natürlich lässt sich neben einem Graufilter auch ein Polfilter mit dem Zubehör verwenden. Den Polfilter habe ich allerdings nicht getestet, da ich ihn kaum verwende.

Der Adapter ist allerdings erst als ab 26 mm nutzbar, da eine starke Vignettierung bei 24 mm auftritt, die nur sehr schwer in der Bildbearbeitung zu korrigieren ist.

Für weitläufige Landschaftsfotografien sind 24 mm oft schon zu wenig Weitwinkel und da der Carry Speed MagFilter Filteradapter erst bei 26 mm nutzbar ist, kann ich ihn leider nur bedingt empfehlen.

Habt ihr einen Zubehör, das bei 24 mm an der Sony RX100 VI Graufilteraufnahmen ermöglicht? Dann lasst mir doch einen Kommentar da.

Mehr zu Filteraufnahmen in den Bergen findet ihr in meinem Beitrag Filter für die Bergfotografie.

Schreibe einen Kommentar